Inhalt anspringen
BITV: Prinzipien, Konformitätsbedingungen und Ebenen
Blog

BITV: Prinzipien, Konformitätsbedingungen und Ebenen

Die Barrierefreien-Informationstechnik-Verordnung (BITV) wurde entwickelt, um von der Regierung veröffentlichte Dokumente barrierefrei zu gestalten.

Seit 2018 müssen Behördenveröffentlichungen, wie z. B. Briefe, Berichte und Genehmigungen, den europäischen Webstandards für digitale Barrierefreiheit entsprechen: Web Content Accessibility Guidelines (WCAG), oder auf Deutsch: Barrierefreien-Informationstechnik-Verordnung (BITV).

Die Richtlinien wurden entwickelt, um von der Regierung veröffentlichte Dokumente barrierefrei zu gestalten. Infolgedessen müssen alle Vorlagen innerhalb von Regierungsorganisationen diesen neuen Richtlinien entsprechen. Der in Deutschland durch öffentliche Stellen mindestens zu erfüllende Standard ist die EN 301549 v2.1.2, die wiederum die WCAG 2.1 referenziert.

BITV: Prinzipien, Konformitätsbedingungen und Ebenen

Sie möchten sich informieren, welche Richtlinien und Anforderungen an Veröffentlichungen der Behörden zu beachten sind? Im Folgenden erklären wir kurz, was die neuen Webstandards beinhalten.

Die WCAG ist in 4 Prinzipien unterteilt, von denen jedes seine eigenen Konformitätsbedingungen enthält.

  1. Wahrnehmbar
    Informationen und Bestandteile der Benutzerschnittstelle müssen den Benutzern so präsentiert werden, dass diese sie wahrnehmen können.
  2. Bedienbar
    Bestandteile der Benutzerschnittstelle und Navigation müssen bedienbar sein.
  3. Verständlich
    Informationen und Bedienung der Benutzerschnittstelle müssen verständlich sein.
  4. Robust
    Inhalte müssen robust genug sein, damit sie zuverlässig von einer großen Auswahl an Benutzeragenten einschließlich assistierender Techniken interpretiert werden können.

Jedes Regierungsdokument muss diesen Prinzipien entsprechen, damit das Dokument für jeden zugänglich ist. Die Prinzipien enthalten verschiedene Konformitätsbedingungen, die wiederum in bestimmte Ebenen unterteilt sind:

  • Ebene A: minimale Zugänglichkeit
  • Ebene AA: gute Zugänglichkeit
  • Ebene AAA: ausgezeichnete Zugänglichkeit

Das W3C (die Organisation, die die Webstandards entwirft) gibt an, dass es für Regierungspublikationen ausreicht, die Ebene AA zu erfüllen, da es nicht machbar ist, für jede Veröffentlichung die Ebene AAA anzustreben.

xential|validate erfüllt alle Erfolgskriterien der Ebene A und der Ebene AA.

Xential|validate

Xential|validate wurde für Organisationen des öffentlichen Sektors entwickelt, die die neuen Webstandards einhalten müssen. Xential entlastet Beamte und Angestellte, so dass jedes veröffentlichte Dokument standardmäßig den WCAG-Anforderungen entspricht. Xential stellt sicher, dass alle erstellten Dokumente mit den europäischen Webstandards konform sind.

Sie möchten mehr über die WCAG / BITV erfahren?

Möchten Sie mehr über die spezifischen Anforderungen wissen, die Ihre Regierungsdokumente erfüllen müssen? Lesen Sie mehr auf dieser Website.